ob Grippe oder Corona: Abstand halten

 

coronafrühling

jahreszeit der

 monologe

 

blick aus dem fenster

auf straßen ohne menschen

bin ich der letzte

  

die verkehrsregeln

ignoriert – leere straßen

ohne kontrolle

 

 die mitmenschen

abschätzend beäugt

das virus bleibt stumm

 

 wie gleichgepolte

driften wir auseinander

wenn wir uns begegnen

 

 in versuchung

der übervolle kühlschrank

als bewegungsansporn

  

abgeschottete

wirte – hungernde viren

im schlafmodus

  

viren ohne

ablaufdatum – und immer

mit masken